Swing Out – Swing In

By | 31. Dezember 2015

Und wieder einmal war es so weit. Der Aufbau für unsere Silvesterveranstaltung begann um 17:00Uhr am 30.12.2015. Zwei Nebenräume und der Flur mussten leer geräumt und dann mit Tischen und Bänken bestückt werden. Die Tische der Nebenräume wurden mit Tischdecken, Raketen und Luftschlangen geschmückt. Die Tische im Flur bekamen nur Tischdecken, denn sie sollten mit leckeren Speisen geschmückt werden. Im Saal musste die Bühne aufgebaut und die Tische, Stühle, Großpflanzen und etliches andere geräumt werden. Dann wurde der Saal wieder mit der neuen, festlichen Deko vom letzten Jahr aus Raketen und Sternen sowie den blauen Deckenbahnen dekoriert. Die blaue Plane hinter der Bühne passt immer super dazu. Da sich das Bekleben der Deckenbahnen mit weiteren Sternen als sehr zeitintensiv herausstellte, mussten Kathrin, Bine, Christof, Martin, Heinz und Brigitte noch ein 1 ½ Stunden dranhängen und der Saal strahlte um 20:30Uhr der Veranstaltung entgegen.

2015-swing-out-image1
Am Silvesterabend kamen die ersten Gäste bereits um 17:00Uhr. Nach und nach füllte sich nicht nur der Saal, sondern auch die Potlucktische. Vom Club gab es wieder Braten, liebevoll von Sandra, Peter und Marion zu Hause gebraten und dann in Rechauds warmgehalten. Man muss es sagen: „Das Potluckbuffet sah einfach wieder lecker aus“.

2015-swing-out-image2

Unser 30. Swing Out Swing In konnte beginnen. Auf der Bühne standen unsere beiden Clubcaller Christof und Markus. Unser Gastcaller Uli Kutsche kämpfte mit seiner Stimme. Die Grippe hatte zugeschlagen und so warnte er uns schon mal vor, dass die Stimme auf einmal weg sein könnte. Nichts desto trotz war es eine super Stimmung im Saal. Abwechselnd standen sie auf der Bühne und eine Stunde lang gab es nur Singing Calls.

2015-swing-out-image3 2015-swing-out-image4

2015-swing-out-image5 2015-swing-out-image6

2015-swing-out-image7 2015-swing-out-image8

Als Gastcuer begrüßten wir Alexander Pohl.

2015-swing-out-image7 2015-swing-out-image8

Im Nachhinein müssen wir sagen, dass uns seine Liederauswahl sehr gut gefallen hat.
Beim Grand March überraschte uns Markus mit einer selbstgeschrieben, gesungenen Vorstellung der Caller, Cuer und des Boards. Für die Deko bekam Brigitte S. einen ad hoc gedichteten Dank.
Nun konnte der Marsch durch den Saal beginnen, mit der Hürde der Figur dive thru. Hier wurden sogar die Caller auf der Bühne mit eingeschlossen.

2015-swing-out-image11 2015-swing-out-image12

2015-swing-out-image13 2015-swing-out-image14

2015-swing-out-image15

Bei den anschließenden Announcements teilte uns Wolfgang sen. mit, dass wir 105 Tänzer zu unserem Swing Out Swing In begeistern konnten.

Weiter mit tanzen, ratschen und warten auf die Eröffnung des Potlucks um 20:30Uhr. Einige stellten sich vorsorglich schon mal ganz dezent im Flur auf – keine Panik das Essen reicht locker.

2015-swing-out-image16 2015-swing-out-image17 2015-swing-out-image18 2015-swing-out-image19 2015-swing-out-image20

Die Nebenräume wurden gestürmt, trotzdem lief das Tanzprogramm weiter. Nach der Stärkung füllte sich der Saal wieder und es wurde wieder flott getanzt.

2015-swing-out-image21

Es war 22:15 Uhr als uns eine Überraschung bekannt gegeben wurde. Beate und Klaus B. stellten sich neben der Bühne auf. Klaus bewaffnet mit einer Gitarre. Das kennen wir schon, da muss was Selbstgeschriebenes kommen.
Doch zuerst nahm Dani das Mikrofon in die Hand und erzählte was von einer Mail, über Eindringlinge, die vor 30 Jahren ….., doch was kam raus?

2015-swing-out-image23

Beate und Klaus Böhmert, Gründungsmitglieder der Munich Swinging Bells, bekamen die Ehrenmitgliedschaft. Die Überraschung war ihnen anzusehen.
Doch nun zu ihrer Überraschung an uns. Zwei Lieder. Das erste auf die Melodie von „Marmor, Stein und Eisen bricht“ mit einem neuen Squaredancetext. Applaus, Applaus !!! Jetzt schnell eine blonde Perücke aufgesetzt und schon schmetterte Beate auf die Melodie von „Atemlos“ von Helene Fischer wieder einen selbstgeschriebenen Text über Squaredance. Leider konnte die geforderte Zugabe der begeisterten Zuhörer, die beim Refrain mitgesungen hatten, nicht eingelöst werden. Vielen Dank an Beate und Klaus – ihr habt immer wieder super Ideen!

2015-swing-out-image24 2015-swing-out-image25

Bis zur Andacht in der Kirche um 23:30Uhr wurde weitergetanzt. In der Versöhnungskirche sprach Frau Pfarrer Herrmann Besinnliches und wurde musikalisch von Siegfried mit der Mundharmonika und Andrea D. mit der Flöte begleitet. Die Fürbitten sprachen Dani und Beate. Genau das Richtige für einen Jahreswechsel. Freude beim Tanzen und Nachdenkliches.

2015-swing-out-image28 2015-swing-out-image29

2015-swing-out-image30 2015-swing-out-image31

Wir hatten richtig Glück, dass es nicht regnete. Von Schnee war ja diesen Winter überhaupt nichts zu sehen. Die Raketen konnten nicht warten und so flogen die ersten bereits vor 24:00 Uhr in den Nachthimmel. Der vom Club gespendete Sekt wurde mit den besten Wünschen getrunken.

2015-swing-out-image32 2015-swing-out-image33

Nun aber wieder auf die Tanzfläche. President Wolfgang sen. bedankte sich bei Uli Kutsche, Alexander Pohl, Christof und Markus für das tolle Programm. Wir stimmten dem mit einem Riesenapplaus zu. Als neues Clubmitglied konnten wir Engelbert Kneuer begrüßen und brachten Heinz Holzer, der an Neujahr Geburtstag hat, ein Ständchen.
Um 02:00Uhr verabschiedeten wir die letzten Gäste.
Jedes Fest geht vorbei und so trafen sich einige fleißige Clubmitglieder, um die Räume wieder in ihren Ursprung zurück zu verwandeln. Eine Stunde und es war vollbracht – eine Rekordzeit. Nun hatten wir Zeit für einen kleinen Ratsch, ein bisschen naschen vom Rest des Potluck‘s und zwei Square‘s mit unseren Callern Christof und Markus.

2015-swing-out-image34 2015-swing-out-image35 2015-swing-out-image36

Hildegard überraschte uns wie letztes Jahr mit einem Putzdangle.

2015-swing-out-image37

Ein gutes Neues Jahr liebe Munich Swinging Bells.